Oktoberfest - Startseite vom Wiesn Portal...
Startseite Oktoberfestportal...Wiesn Quiz und Rätsel zum Oktoberfest...Wiesn Bilder - Fotos vom Münchner Oktoberfest...Wiesn Gaudi - Fun und Spass auf dem Oktoberfest...Zünftige bayerische Schmankerl, Wiesn Brezn und Oktoberfest Bier...Fesche Wiesn Trachten - Oktoberfest Lederhosen und Wiesn Dirndl...Wiesn Tradition und Brauchtum auf dem Oktoberfest...
     

Wirtekrug 2018 - Der neue Festkrug der Wiesnwirte

2002 begann die Serie an "Wirtekrüge" (so haben wir die Burschen getauft, nachdem uns der offizielle Name einfach zu lang war). Zur Wiesn 2018 jährt sich der Bierkrug der Wiesnwirte so nun bereits zum 17. Mal. Und auch heuer präsentiert sich der aktuelle Krug als traditioneller, bayerischer Keferloher. Freut Euch auf den neuen Oktoberfest-Sammlerkrug 2018 der Münchner Festwirte...

Aktueller Festkrug 2018
Mittlerweile fand die offizielle Präsentation statt. Der 2018er Festkrug kann somit ab sofort auch wieder bei uns bestellt werden. Wir haben Euch alle wichtigen Infos zum neuen Krugmotiv sowie den Kosten für den Wirtekrug 2018 online gestellt. Bestellen könnt Ihr hier im Shop... Viel Spass!

Festkrug der Wiesnwirte
Auch dieses Jahr bleibt sich der Wirtekrug treu und präsentiert sich mit nostalgischem Aussehen. Das obligatorische, historische Motiv gehört ebenso wie die Salzglasur auch 2018 zum Krugdesign dazu.

Wirtekrug 2018 - Neuer Festkrug der Wiesnwirte

Wirtekrug 2018 ohne Deckel
Auf Anfrage im Shop...
Wirtekrug 2018 mit Zinndeckel - Gemeinsamer Bierkrug der Festwirte

Wirtekrug 2018 mit Zinndeckel
Auf Anfrage im Shop...


Bierkrüge im Shop
Unternehmen können die neuen Bierkrüge ab Mai beim "Firmenservice" bestellen...
Sammler können die neuen Festkrüge wieder über den "Sammlerservice" kaufen...


Krugmotiv 2018
2018 besinnt sich der Wirtekrug wieder seiner Anfänge. So findet man hierauf heuer nicht nur ein nostalgisch gestaltetes Motiv. Dieses wurde auch von einem alten Bekannten designt. Zu sehen ist ein tanzendes Trachtlerpaar. Ganz traditionell wird dieses links und rechts von den Logos der Wiesnwirte eingerahmt. Zusätzlich findet sich am unteren Rand des Krugs eine Silhouette vom Oktoberfest und München.

Motiv Zinndeckel 2018
Für die Ausführung des Krugs mit hochwertig gestalteten Zinndeckel wurde auch dieses Jahr wieder ein neues Motiv ausgewählt und per Prägegravur gestaltet. 2018 feiert der Freistaat Bayern sein 100-jähriges Bestehen (1918-2018). Anlass genug, dieses Jubiläum auf dem Zinndeckel des neuen Krugs zu feiern. Hier findet Ihr das damalige Wappen zur Staatsgründung. Das Wappen ist geviertelt und symbolisiert hier die (damaligen) vier Regierungsbezirke des Freistaats - Altbayern, Franken, Schwaben und die Pfalz.

Anzeige
Anzeige


Sammelobjekt
Auch in diesem Jahr ist der Masskrug wieder streng limitiert. Dies macht den Wirtekrug abermals zu einem begehrten Sammlerobjekt. Mehr zum neuen Wirtekrug... (externe Seite)

Übrigens...
Den aktuellen Wirtekrug und alle anderen Krüge vom Oktoberfest (wie den offizielle Oktoberfestkrug der Stadt München) könnt Ihr auch bequem und sicher online im Oktoberfest Shop bestellen. Firmen und Unternehmen können die aktuellen Krüge wieder über den Firmen Bestellservice bestellen.

Weitere Verkaufsstellen
Den Bierkrug kann man in den grossen Wiesnzelten erwerben. Auf dem Festgelände bzw. in den grossen Festzelten weisen Plakate auf die Verkaufsstellen hin. Direkt online im Web-Shop bestellen...
Kosten und Preise 2018
Der Preishammer hat heuer nicht nur bei den Bierpreisen, sondern auch bei den neuen Festkrügen ordentlich zugeschlagen. So sind fast alle Krugpreise (auch bei den Festkrüge der Stadt) ordentlich gestiegen. So muss auch bei den Wirtekrüge tiefer in die Tasche gegriffen werden. Der Festkrug der Wirte ohne Zinndeckel kostet dieses Jahr 24,- Euro. Die Sammler-Edition (mit Zinndeckel) bekommt Ihr für 36,- Euro. Dies übrigens auch nur direkt zur Festzeit und auf der Theresienwiese.

Dabei beachten - Online sind die Preise mit 29,- und 39,- Euro etwas teurer. Warum das? Ganz einfach, weil die Wirte bei den Händlern noch zusätzlich noch einmal ordentlich aufschlagen! Und so sind gerade dieses Jahr die Einkaufspreise für die Händler bei den beiden Sammlerkrüge noch einmal ganz erheblich gestiegen!

Krüge online kaufen
Was aber tun, wenn man das Oktoberfest heuer nicht besucht? Oder wenn man seinen gekauften Humpen auf der Heimfahrt von der Theresienwiese zerdeppert? Dann könnt Ihr den Krug auch online in unserem "Oktoberfest Shop" (unter Krüge) bestellen. Alles bequem vom Sofa aus. Zudem absolut sicher per Mail.

Auf dem Festgelände kaufen
Auf dem Festplatz gibt es die Humpen in den grossen Zelten der Oktoberfestwirte. Auch dort kann man den aktuellen Wirtekrug käuflich erwerben. Die Adressen der Münchner Wirten und die Kontaktdaten der Wiesnzelte findet Ihr hier bei uns unter "Wiesnwirte" oder auch auf der Seite "Wiesn Service".

Alles zum neuen Wirtekrug im Überblick
Füllmenge 1,0 Liter
Durchmesser rund 105 mm
Höhe rund 200 mm (ohne Deckel)
rund 230 mm (mit Zinndeckel)
Gewicht rund 1450 g (mit Zinndeckel)
Preise Preis 29,00 Euro (ohne Deckel)
Preis 39,00 Euro (mit Zinndeckel)


Anzeige
Anzeige



Festkrug der Wirte 2017 - Wirtekrug der Vorjahre

Krugmotiv 2017
Auch heuer können wir wieder so einiges aus der bayerischen Geschichte lernen. Denn auch heuer wurde als Motiv für den urigen Krug eine Persönlichkeit mit Vergangenheit gewählt. Diesmal allerdings mit für damalige Verhältnisse äusserst "zweifelhaftem Leumund". Auf alle Fälle löste die Schönheit, die auf dem neuen Festkrug präsentiert wird eine handfeste Krise und sogar eine Revolte im München des 19. Jahrhunderts aus, an dessen Ende sogar der damalige König (Ludwig I.) abdankte.

Wirtekrug 2017 - Neuer Bierkrug der Wiesnwirte

Wirtekrug 2017 ohne Deckel
Auf Anfrage im Shop...
Wirtekrug 2017 mit Zinndeckel - Gemeinsamer Bierkrug der Festwirte

Wirtekrug 2017 mit Zinndeckel
Auf Anfrage im Shop...

Infos Lola Montez
Nur zu gerne präsentierte sich "Lola Montez" ihren Fans und Publikum in ganz Europa als spanische Tänzerin. Ursprünglich aus Irland stammend traf die Künstlerin 1846 in München ein. Hier zog die Schönheit bei einer Audienz am bayerischen Hof die Aufmerksamkeit des damals 60-jährigen Königs (Ludwig I.) auf sich.

Der Monarch war so angetan von der Grazie Lolas Montez, dass er sich nicht nur zu seiner Geliebten machte. Der über beide Ohren verliebte Ludwig überhäufte die Tänzerin auch mit allerlei Geld, verschaffte ihr die bayerische Staatsbürgerschaft und als Tüpfelchen auf dem "i" gab es dann noch einen Adelstitel samt eigenem Palais.

Freilich stand der Monarch mit seiner Begeisterung nicht ganz alleine. Der erotischen Dame wurden so manche Affären nachgesagt. Die frisch Eingebürgerte feierte nur zu gerne mit jungen Studenten. Bei der Bevölkerung und Ludwigs Kabinett kam das unsittliche Treiben jedoch gar nicht gut an. Es wurde zur Revolte aufgerufen. Nach einigen heftigen Unruhen wurde Ludwigs Geliebte aus München verbannt und der König, der infolge der Affäre die Regierungsmacht verloren hatte, dankte zugunsten seines ältesten Sohnes (Maximilian II.) ab.

Tipp - Das Portrait von "Lola Montez" ist auch heutzutage noch in der Schönheitengalerie Ludwigs im Nymphenburger Schloss zu bewundern. 2008 wurde das bekannte Bild als Motiv für den Zinndeckel des offiziellen Oktoberfestkrug verwendet.

Motiv auf dem Zinndeckel
Für die "Premium-Edition" des Festkrugs (also dem Sammlerkrug mit Deckel) wurde der Zinndeckel wieder mit einem neuen Motiv ausgestattet. Hier fand man in den letzten Jahr wechselnde Motiv zum Oktoberfest und zum bayerischen Bier. So dirigierte hier bereits Langzeit-OB "Christian Ude", stand der Wirte-Napoleon "Richard Süssmeier" Portrait und fand man zum "500. Jubiläum des Reinheitsgebots" Hopfen, Malz und Brauzeug. Heuer feiern wir ein Wiedersehen mit den Schäfflern.

Infos zum Schäfflertanz
Der Schäfflertanz, der alle 7 Jahre zur Faschingszeit aufgeführt wird, feiert dieses Jahr seinen runden "500. Geburtstag" (1517-2017). Denn die Geschichte besagt, dass 1517, als in München die Pest für menschenleere Strassen und reichlich Tristesse bei der Bevölkerung sorgte, die Schäffler für neuen Mut sorgten. Fröhlich musizierend, tanzend und singend zogen die Fassbauer durch die Strassen der pestgeplagten Stadt und motivierten die Einwohner zum Mitmachen. Und so gilt der Termin 1517 als Ursprung des berühmten "Schäfflertanzes".

Tipp - Wer nicht warten will, bis die Schäffler wieder an Fasching tanzen, der schaut sich einfach den Trachtenumzug an. Hier ziehen die "Fassbauer-Zunft" in ihrer typisch roten Zunftkleidung und den grün geschmückten Holzreifen heuer ebenfalls wieder mit.

Kosten und Preise 2017
Die neuen Preise wurden ebenfalls bereits veröffentlicht. Hier gibt es gute Nachricht. Denn auch dieses Jahr können wir uns über unveränderte und stabile Preise freuen. Der "Festkrug der Wirte mit Zinndeckel" kostet demnach wieder 34,- Euro. Der "Bierkrug ohne Zinndeckel" liegt mit 22,- Euro ebenfalls auf Vorjahres-Niveau.

Anzeige
Anzeige


Festkrug der Wirte 2016 - Wirtekrug der Vorjahre

Krugmotiv 2016
Bei der 15. Auflage des Wirtekrugs dreht sich alles ums Bierbrauen. Genauer gesagt um das Bayerische Reinheitsgebot. Dieses feiert heuer sein 500-jähriges Bestehen. Das Jubiläum geht auf einen Erlass der Wittelsbacher Herzöge "Wilhelm IV" und "Ludwig X" zurück.

Am 23. April 1516 wurde von den beiden Brüdern in einer Landesordnung neben allerlei Regelungen für den Alltag auf bestimmt, mit welchen Inhaltsstoffen künftig Bier gebraut wird. Dieses wurde später als "Reinheitsgebot" bezeichnet.

Auf dem Krug findet man neben vielen historischen Szenen rund ums Bierbrauen auch die beiden Wittelsbacher Herzöge sowie einen Mönch. Denn das Bierbrauen war in früheren Zeiten ja auch zum grössten Teil in Händen der Klöster.

Neuer Bierkrug der Wiesnwirte - Wirtekrug 2016

Wirtekrug 2016 ohne Deckel
Auf Anfrage im Shop...
Gemeinsamer Festkrug der Wirte - Wirtekrug 2016 mit Zinndeckel

Festkrug 2016 mit Zinndeckel
Auf Anfrage im Shop...


Motiv des Zinndeckels
Auch heuer wurde der Deckel wieder hochwertig mit einem neuen Motiv geprägt. 2016 steht dieses, gleich dem Krugmotiv, im Zeichen des Brauer-Jubiläums. Hier findet man dann das historische Handwerkszeug der Brauer. Dieses sind neben dem typischen, allgemein bekannten Bottich dann noch die Malzschaufel sowie die Maischegabel und den Bierschöpfer.

Umrandet ist das Motiv von Hopfendolden und Gerste-Ähren. Darüber befindet sich dann noch der Schriftzug "500 Jahre bayerisches Reinheitsgebot (1516-2016)". Uns gefällt das Motiv richtig gut!

Kosten und Preise 2016
Die neuen Preise stehen fest. Wir können uns demnach dieses Jahr über stabile Preise freuen. So kostet der Bierkrug mit Deckel 34,- Euro. Der Krug ohne Zinndeckel liegt bei 22,- Euro. Alles auch heuer wieder alles fair und bezahlbar.

Anzeige
Anzeige


Festkrug der Wirte 2015 - Wirtekrug der Vorjahre

Krugmotiv 2015
Die Wirte sind sich auch dieses Jahr treu geblieben und haben sich für den Wirtekrug 2015 wieder ein Motiv mit historischem Hintergrund überlegt. Ähnliches fanden wir bereits auf den letzten beiden Krügen. Auch hier tummelten sich wahre Wiesn-Persönlichkeiten auf dem Bierhumpen.

Zur Erinnerung - 2013 war es Münchens früherer Oberbürgermeister "Thomas Wimmer" und 2014 der frühere Wiesn-Wirte "Hans Steyrer". Beide haben seinerzeit ihren Teil zur Geschichte des Oktoberfests beigetragen und bleiben den Bayern so in Erinnerung.

Wirtekrug 2015 - Neuer Sammlerkrug der Wiesnwirte - Bierkrug Mücnhen

Wirtekrug 2015 ohne Deckel
Auf Anfrage im Shop...
Wirtekrug 2015 mit Zinndeckel - Gemeinsamer Festkrug der Wirte - Oktoberfest München

Wirtekrug 2015 mit Zinndeckel
Auf Anfrage im Shop...

Infos Franz Xaver Krenkl
2015 kommt der Pferdehändler "Franz Xaver Krenkl" (1780-1860) auf dem "gemeinsamen Festkrug der Wesnwirte" zu Ehren. Der erfolgreiche Unternehmer war seinerzeit Besitzer eines Rennstalls. Mit diesem nahm er am legendären Oktoberfestrennen teil und gewann dort gleich 14 Mal den Meistertitel.

Krenkl war aber auch ein echtes Münchner Original und als solcher eben auch nicht auf den Mund gefallen. Legendär waren seine Siege auf der Wiesn sicherlich zur damaligen Zeit. Heutzutage ist der Münchner aber vor allem durch einen Ausspruch in aller Munde.

Als Krenkl nämlich im Englischen Garten kurzerhand (und natürlich verbotenermassen) die Kutsche des Kronprinzen Ludwig überholte, rief der Pferdehändler dem späteren König Ludwig I. seinen berühmt Satz "Majestät, wea ko, dea ko" ("Wer kann, der kann") entgegen. Ein Satz, den die Bayern auch heutzutage gerne benutzen. Und genau diese Szene findet sich übrigens auch auf dem Krug.

Motiv des Zinndeckels
Und auch auf dem Zinndeckel des Wirtekrug 2015 findet sich heuer ein neues Motiv. 2014 dirigierte hier noch Münchens langjähriger (Ex-) OB Christian Ude. Dieses Jahr hat das Müncher Wirte-Original "Richard Süssmeier" auf dem Deckel Platz genommen.

Infos Richard Süssmeier
Süssmeier war von 1958 bis 1984 Wiesnwirt im "Armbrustschützenzelt". Der langjährige Festwirt und Wirtesprecher wurde auch als "Wirte-Napoleon" bezeichnet. Und so wird er auch auf dem Zinndeckel dargestellt. Vor allem blieb der Wirt den Münchner aber auch durch seine Auseinandersetzungen mit dem damaligen KVR-Chef "Peter Gauweiler" in Erinnerung. Und auch sein "Kunstück" aus einem Wiesnhendl drei halbe Hendl zu zaubern bleibt den Münchnern wohl bis heute unvergessen.

Kosten und Preise 2015
Die neuen Preise stehen fest. Beim Wirtekrug mit Zinndeckel gibt eine kleinen Preisanpassung in Höhe von 1,- Euro. Das wars. So kostet der Bierkrug mit Deckel heuer 34,- Euro (2014 waren es 33,-) Der Krug ohne Zinndeckel ist unverändert bei 22,- Euro. Alles also durchaus fair und bezahlbar.

Anzeige
Anzeige


Festkrug der Wirte 2014 - Wirtekrug der Vorjahre

Motiv Bierkrug 2014
Nicht nur historisch, sondern seinerzeit eine Weltberühmtheit ist das diesjährige Motiv. Zu sehen ist der "Steyrer Hans" (1849-1906). Der Metzger und Gastwirt war zur damaligen Zeit weit über Münchens Stadtgrenzen für seinen emormen Kräfte bekannt. Als "bayerischer Herkules" reiste er daher auch bis nach Amerika. Und eine Reise nach Übersee war in der damalige Zeit doch noch etwas Besonderes...

Infos Steyrer Hans
Auf den Wirtekrug 2014 hat es der starke Münchner aber nicht nur deswegen geschafft. Der Steyrer war auch Wiesnwirt. Und ein rechter Querkopf. Zum Festgelände zog er zu am ersten Tag zu seinem ersten Oktoberfest dann auch mit allem Pomp, den man damals nur aufwarten konnte. Da damals der Wirteeinzug in geschmückten Kutschen noch keine Tradition war, wurde der Wirt auf halber Strecke von der Polizei angehalten und vom Gericht mit einer Geldstrafe belegt. Denn sein kleiner Wirteeinzug war in den Augen der Beamten nichts als "grober Unfug".

Nur gut, dass er sich davon nicht abhalten liess und auch im nächsten Jahr wieder mitsamt der gesamten Gefolgschaft zur Theresienwiese zog. Zwar schaffte der Wirt es zu Lebzeiten nicht mehr, den Wirteeinzug zu dem festen Ereignis im Wiesnkalender zu machen, der er heute ist. Dennoch gilt er bis heute als inoffizieller Erfinder dieser beliebten Tradition. Lest alle Infos zum Wirteeinzug....

Wirtekrug 2014 - Neuer Bierkrug der Oktoberfestwirte

Bierkrug 2014 ohne Deckel
Sammlerkrug im Shop...
Wirtekrug 2014 mit Zinndeckel - Gemeinsamer Sammlerkrug der Wiesn Wirte

Krug 2014 mit Zinndeckel
Sammlerkrüge im Shop...

Motiv Zinndeckel
Auch das Motiv des Zinndeckels ist heuer eine Erwähnung Wert. Denn niemand geringerer als der langjährige, ehemalige Münchner Oberbürgermeister Christian Ude stand für das Motiv Pate. Zu sehen ist Münchens Ex-OB Ude beim Dirigieren des Standkonzerts. Wie wir finden eine nette Idee!

Infos zum Standkonzert
Als Tipp für alle Besucher, die sich den traditionellen Weisnevent ansehen wollen. Das Standkonzert findet auch dieses Jahr wieder am zweiten Wiesnsonntag statt. Alle Termine ansehen...

Kosten und Preise 2014
Preissteigerungen gab es im Gegensatz zu den Bierpreise bei den Krügen zur Wiesn 2014 keine. Sowohl der offizielle Wiesnkrug (der Stadt) als auch der Wirtekrug (Festkrug der Wiesnwirte) blieben preisstabil. Und so kostete der gemeinsame Festkrug der grossen Wiesnwirte 2014 ohne Deckel 22,- Euro. Der selbe Krug mit graviertem Zinndeckel kommt dann auf 33,- Euro.

Anzeige
Anzeige


Wirtekrug 2013 - Festkrug der Wiesnwirte aus den Vorjahren

Motiv vom Wirtekrug 2013
In diesem Jahr müssen wir jedoch nicht allzu weit zurückblicken. Mancher älterer Münchner wird das diesjährige "Krugmodel" sogar noch zu dessen Lebzeiten gekannt haben.

Zu sehen ist zur Wiesn 2013 der "Thomas Wimmer", seines Zeichens Ex-OB und Begründer des weltberühmten offizilellen Anzapfens durch den Münchner Oberbürgermeister. Der "Wimmer Dammerl", wie er liebevoll von den Einheimischen genannt wurde, war in den 1950er Jahren Oberbürgermeister der bayerischen Landeshauptstadt.

Wirtekrug 2013 - Festkrug der Münchner Wiesnwirte

Bierkrug ohne Deckel 2013
Krug der Wiesnwirte im Shop...
Wirtekrug 2013 mit Deckel - Gemeinsamer Bierkrug der Münchner Oktoberfest Wirte

Festkrug mit Deckel 2013
Sammlerkrug der Wirte im Shop...

Infos Thomas Wimmer
Auf Grund einer Verspätung fuhr er bei Wirteeinzug kurzerhand auf der Schottenhamel-Kutsche mit. Im Anschluss zapfte er als Dankeschön im Schottenhamel-Festzelt (mit mehr oder minder grossem Erfolg) das erste Fass an. Letzendlich klopfte er mit satten 17 Schlägen den Wechsel in den Hirschen. Das ist bis heute immer noch ungeschlagener (Negativ-) Rekord.

Dennoch ist das Anzapfen des ersten Fasses durch den Münchner Oberbürgermeister eine nette Geste, die im Laufe der Jahre zum Ritual wurde und bis heute von den Wiesnfans in aller Welt sehnlichst erwartet wird. Denn mit dem Anzapfen beginnt jedes Jahr dann auch offiziell die Wiesn.

Als Info für alle Nichtmüchner und um die "legendären" 17 Schläge von OB Wimmer beim Anstich einzuordnen. 3 bis 4 Schläge sind normaler Durchschnitt . Braucht ein Bürgermeister hingegen 5, 6 oder noch mehr Schläge hat er am nächsten die Schlagzeilen der Münchner Boulevard-Blätter für sich gepachtet. Und ein "guter" OB (wie z.B. zuletzt Ude) schafft das Anzapfen sogar mit nur 2 Schlägen!

Motiv vom Zinndeckel
Auf dem Zinndeckel 2013 findet sich ebenfalls ein neues Motiv. 2012 tanzten hier noch die Schäffler anlässlich des Schäffler-Jahres ihren berühmten "Schäfflertanz". 2013 gedenkt man der traditionellen bayerischen Blasmusik. Zu sehen ist ein bayerisches Madl mit Tuba, wie man sie traditionell beim Trachtenumzug in den Musikkapellen findet.

Dazu unser Tipp - Bayerische Blasmusik kann man auf der Wiesn auch während des Tages geniessen. Einfach am Vormittag oder zur Mittagszeit (Mittagswiesn) in die Festzelte gehen.

Preise und Kosten 2013
Preissteigerungen gab es auch dieses Jahr keine. Sowohl der offizielle Bierkrug der Stadt (auch Wiesn- bzw. Oktoberfestkrug genannt) als auch der Festkrug der Wiesnwirte (Wirtekrug genannt) blieben preisstabil. Und so kostete der gemeinsame "Festkrug der grossen Wiesnwirte 2013" ohne Deckel 22,- Euro und mit graviertem Zinndeckel wieder 33,- Euro. Der Preis für den Salzlasur-Bierkrug mit Zinndeckel ist so übrigens bereits seit 2010 der Selbe.

Bitte beachten
Der "Jubiläumskrug" (zur 200 Jahre Feier 2010) war wahnsinnig begehrt. Und so war der Krug von der Jubiläumswiesn auch überall komplett ausverkauft. Das selbe Schicksal teilen nun auch die Sammlerkrüge der Jahre 2016 und 2017. Auch diese beiden Humpen waren beim Hersteller bereits vor dem Anstich ausverkauft.

Ausverkaufte Krüge
Ihr könnt jedoch in unserem Wiesn- und Souvenirsshop anfragen und Euch (unverbindlich) auf die Warteliste setzen lassen. Unser Sammler-Team versucht laufend Krüge von Privat und von Sammlern zuzukaufen oder zu vermitteln. Sollten wieder Exemplare verfügbar sein, werden Ihr dann informiert. Allerdings wird der Jubiläumskrug auch künftig nur noch zu Sammlerpreisen zu haben sein. Aktuelle Preise und Verfügbarkeiten könnt Ihr bei unserem Sammlerteam anfragen.

Die wunderschönen Krüge von der Wiesn haben auf Wiesnkrug.de und auf Wirtekrug.de eine Heimat im Internet. Dort findet Ihr alle Krüge vom Oktoberfest mit zusätzlichen Informationen...


Anzeige
Anzeige


Quelle Bilder und Infos:
Bilder 2018 der Wirtevereinigung, Wiesnwirte und Hersteller
Infos vom Wiesnteam und seinen jeweils beteiligten Partner aus München und Bayern
Anzeige - Oktoberfest Portal

>Anzeige - Oktoberfest Portal

Anzeige - Oktoberfest Portal

Anzeige - Oktoberfest Portal
Anzeige
Anzeige
     
Home | Aktuell | Termine | Neuheiten | Gastro | Fahrgeschäfte | Oide Wiesn | Frühlingsfest | Volksfeste | Tipps
Wiesninfo | Anfahrt | Plakat | Öffnungszeiten | Barometer | Lageplan | Schausteller | Service | Sicherheit | Notfall
Wiesnwirte | Reservierung | Business | Festzelte | Tische | Bundles | Hotels | Zimmer | Touristen | Sightseeing
Bierkrüge | Oktoberfestkrug | Wirtekrug | Sonderkrug | Krugshop | Sammler | Oktoberfestherzen | Souvenirshop
Trachten | Dirndl | Lederhosen | Beauty | Wellness | Trachtenshop | Hutshop | Dekoration | München | Shopping
Kinderwiesn | Familienplatzl | Quiz | Bilder | Spass | Wiesntypen | Neulinge | Verlosung | Handicap | Rosawiesn
Singles | Flirttipps | Afterwiesn | Katertipps | Brotzeit | Rezepte | Ökowiesn | Veggie & Vegan | Festbier | Brauerei
Wirteeinzug | Trachtenumzug | Geschichte | Jubilare | Dialekt | Tradition | Volkstanz | Schuhplattler | Wiesnarchiv
Mittagswiesn | Rabatte | Fakten | Team | Kontakt | Werbung | Sitemap | Impressum | Disclaimer | Datenschutz

Oktoberfestportal - Alles zur Münchner Wiesn - Unsere Magazin "Oktoberfestportal" ist Mitglied beim Wiesnteam München
Powered by Muenchens.net, Munich Design und Kaffeepause Text & PR - Mit freundlicher Unterstützung von Caico und @Net
Keine Haftung für Links. Alle Namen und Marken sind Eigentum der jeweiligen Inhaber © Copyright - alle Rechte vorbehalten
Party | Dirndltrends | Familien Tipps | Flirten | Geschenke | Dirndl kaufen | Gratis Service | Andenken Shop | Trends | München
Münchenshop | Gay Termine | Trachtenshop | Plakat | Wiesn Mobil | Fun & Gaudi | Infos | Tipps | Trachtenhosen | Neue Dirndl
Souvenirs | Bierkrüge | Mode | Newsticker | Rätsel | Fotos | Mittagstisch | Öko Tipps | Klatsch & Tratsch | Wiesn Shop | Styling